Aktuelles 2019-20 - helmetz.de

Sie sind hier: home » Aktuelles 2019-20

Unsere Hallenmeisterschaften am 05.03.2020…

 

…verliefen erfreulicherweise unproblematisch und ohne Verletzungen.

 

In den ersten beiden Stunden kämpften die Klasse 5 und 6 in Brennball und im Fußball gegeneinander. In beiden Sportarten gingen jeweils die Jungen der sechsten Klasse als Sieger hervor.

 

Ab etwa 10.00 Uhr trugen dann die Klassen 7 bis 10 im Völkerball mit gemischten Mannschaften ihre neun Turnier - Begegnungen aus. Teilweise war es sehr knapp, so dass sogar nur eine Person mehr am Feld, am Ende der jeweils zehnminütigen Spielzeit,  die Entscheidung brachte. So konnten wir verdientermaßen am Ende drei Klassen, 8bM, 9bM und 10M, zum ersten Platz gratulieren.

 

Im anschließenden Fußballturnier „der Großen“ siegte die Mannschaft der neunten Klassen durchaus überlegen.

 

Text: Ursula Neukamm

Bilder: Benjamin Schwander


Vorlesewettbewerb Englisch auf Schulamtsebene

 

Auch in diesem Schuljahr lud die Englisch-Fachberaterin Rebecca Bauer wieder an die Hofecker-Mittelschule zum Englisch-Vorlesewettbewerb der achten Klassen für die Stadt und den Landkreis Hof ein.

Für unsere Schule startete Joel-Leon Würl, Klasse 8bM in den Wettbewerb und erreichte gegen 7 andere Schülerinnen und Schüler einen erfolgreichen Platz im oberen Mittelfeld.

Von unserem Schulamtsdirektor Stefan Stadelmann erhielt Joel eine Urkunde und ein kleines Geschenk für seinen Mut, seine englischen Lesekünste vor Publikum unter Beweis zu stellen.

Wir gratulieren Joel ganz herzlich und bedanken uns, dass er die Mittelschule Helmbrechts würdig vertreten hat.

 

Bild und Text: Stefanie Zapf


Herzlich willkommen aus aller Welt

 

Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Stefan Pöhlmann organisierte der Jugendmigrationsdienst Hof und der Verein für offene Jugendarbeit „Die Gunga e.V.“ die Wanderausstellung „Youniworth“ Im Vordergrund steht bei dieser Ausstellungen und den geplanten Aktionen das Zusammenleben von jungen Menschen. Auch die Mittelschule Helmbrechts hat sich bei diesem Projekt tatkräftig eingebracht. Mit unseren großen Bildern, die wir für ein Projekt von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ angefertigt haben, konnten wir die Ausstellungshalle ansprechend dekorieren. Im Frühjahr werden am neu angelegten Volkspark Bäume gepflanzt, für die wir eine Patenschaft übernehmen. Ein besonderes Highlight war sicher der Videoclip, den unsere Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen gedreht haben. Mit Musik untermalt, heißen sie in dem Video alle Gäste in unterschiedlichen Muttersprachen herzlich willkommen. An dieser Stelle vielen Dank an Daniel Trzcielinski , der uns beim Dreh unterstützt hat. Zur Eröffnung stellten wir den Clip live vor und unser Schülersprecher Vadim Grechishnikov hielt eine tolle Rede über unsere Beiträge, über Zusammenhalt und Werte.

Vielen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Mittelschule Helmbrechts engagiert und motiviert das Gelingen dieses großartigen Projektes unterstützen konnte.

Text und Bild: Stefanie Zapf

 

Zum Clip:

https://www.youtube.com/watch?v=MvEVbWf4ejE


                                                Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

                                     (Jury: Sabrina Jungkunz, Christa Mai)

 

In diesem Jahr schafften es drei Mädchen aus der Klasse 6a in die Endrunde des Vorlesewettbewerbs der MS Helmbrechts: Marlene Lauricks, Yasmin Leitloff und Laura Hager. Den vorbereiteten Text trugen alle drei gleich gut vor, so dass erst das Lesen des fremden Textes die knappe Entscheidung brachte.

Die Siegerin heißt Laura Hager.

Wir gratulieren ihr recht herzlich und wünschen ihr viel Erfolg bei der Teilnahme am Kreisentscheid im Februar 2020.

 

Text und Bild: Chista Mai

 

Bild Mitte: Siegerin Laura Hager, links Marlene Lauricks und rechts Yvonne Leitloff


Gutes tun mit Materialien aus der Wertstofftonne

 

Schüler und Lehrer der MSH falteten Engel aus alten Schulbüchern und verkauften sie zugunsten der Aktion „Sternstunden“ am Pelzmärtelmarkt in Helmbrechts. Am Freitag, dem Sternstundentag des „Bayerischen Rundfunks“, konnten die Schüler nun die stattliche Summe von 310,00 € überweisen. Alle waren der Meinung: Gutes tun ist gar nicht so schwer, denn wenn viele zusammen helfen, kann man in kurzer Zeit eine Menge erreichen. Die Schulfamilie der MSH bedankt sich bei allen, die durch den Kauf eines Engels die Idee unterstützt und diese Summe möglich gemacht haben.

 

Text und Bild Judith Peetz


                       Weihnachtspäckchen-Aktion

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Mittelschule Helmbrechts wieder an der Weihnachtspäckchen-Aktion von Round Table und Ladies Circle Deutschland.

244 Päckchen wurden, überwiegend von unserer OGTS unter der Leitung von Jutta Süß, liebevoll gepackt, um bedürftigen Kindern und ihren Familien in Osteuropa eine Freude in der Weihnachtszeit zu bereiten.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die mit großem Engagement dazu beigetragen haben, dass wir dieses Projekt auch in 2019 unterstützen konnten und wünschen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Text und Bild: Stefanie Zapf


                                     Freaky Friday – in red –

 

Am letzten Freitag im Monat ist: Freaky Friday! Diesmal wurde unsere Schulfamilie dazu aufgerufen, in einem roten Kleidungsstück aufzutreten. Diesem Ruf sind nicht nur zahlreiche Schülerinnen und Schüler, sondern auch einige Lehrkräfte gefolgt.

Wir sind gespannt, welches Motto uns im Dezember erwartet.

Text und Bild: Stefanie Zapf


Abschlussball der 9. Klassen

 

Auch in diesem Jahr veranstaltete die Tanzschule Swing zum Ende des Tanzkurses der 9. Klassen der Mittelschule und der Realschule Helmbrechts wieder einen Abschlussball, um Eltern, Freunden und Lehrern zu zeigen, was in den letzten Wochen gelernt und hart trainiert wurde.

In diesem Jahr fand die Veranstaltung in der Bürgergesellschaft in Hof statt, wo die zahlreichen Gäste von einem wunderbaren Ambiente verzaubert wurden.

Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten den ganzen Abend über, feierlich herausgeputzt, ihr Talent auf dem Parkett. Besonders hervor stach erfreulicherweise wieder ein Tanzpaar der Mittelschule Helmbrechts, nämlich Clarissa Stadler und Jonas Eckardt (beide 9bM), die beim alljährlichen Tanzwettbewerb unter allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen hervorragenden zweiten Platz belegten.

Herzlichen Glückwunsch dazu von der gesamten Schulfamilie und auf eine hoffentlich ebenso erfolgreiche Wiederholung zum nächsten Abschlussball.

 

Text und Bild: Stefanie Zapf


South Africa with Debbie Grüber

 

Einen Englischunterricht der besonderen Art erlebten die Schülerinnen und Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufe am Montag, den 18.11.2019 in der Aula unserer Mittelschule. Eingeladen war ein native speaker aus Südafrika, Debbie Grüber.

Die anfängliche Angst „Vielleicht verstehe ich gar nichts“ verflog bereits nach den ersten Minuten, da Debbie langsam und deutlich mit uns sprach.

In der ersten Runde konnten Fragen aller Art über Südafrika, zur Kultur, zur Kriminalität, zum Schulwesen etc. gestellt werden und wir Zuhörerinnen und Zuhörer bekamen einen sehr informativen und interessanten Einblick in dieses fremde Land. Abgerundet wurden die insgesamt drei Unterrichtseinheiten durch persönliche Geschichten und Fotos unseres Gastes.

Die Rückmeldungen unserer Schülerinnen und Schüler waren durchwegs positiv, sodass wir uns vielleicht bald einmal wieder über einen Besuch von Debbie Grüber freuen dürfen.

Unterstützt wurden wir bei dieser Aktion von unserem Förderverein, bei dem wir uns dafür ganz herzlich bedanken möchten.

 

Text und Bild: Stefanie Zapf


Neunten und zehnte Klassen zu Besuch im Deutschen Hygienemuseum in Dresden

 

Am 08.Oktober 2019 starteten wir früh um 08.00 Uhr zu unserer Museumserkundung in Dresden. Im Vorfeld hatten die neunten Klassen die Aufgabe bekommen, die sieben Themenbereiche (z.B. der gläserne Mensch, von der Zelle bis zum Tod, etc.) des Museums genauer unter die Lupe zu nehmen, um danach im Unterricht eine Präsentation darüber zu halten. Da an diesem Tag ein großer Besucherandrang herrschte, brauchte man schon einige Zeit, um alles in Augenschein nehmen zu können.

Nach dem für alle interessanten Museumsbesuch begaben wir uns in die Innenstadt von Dresden, um diese in Kleingruppen zu erkunden. Dabei wurde für das leibliche Wohl gesorgt und einige Einkäufe getätigt. Davon konnte uns auch das regnerische Wetter nicht abhalten. Mit vielen Eindrücken und „kleinen Beutetüten“ machten wir uns zufrieden auf den Heimweg.

 

Text und Bilder: Simon Schildbach


Besuch der „Alten Wagnerei“ in Köditz und der Johanneskirche in Joditz

 

Unsere SchiLf vor dem Tag der Deutschen Einheit führte uns in diesem Jahr zur „Alten Wagnerei“ in Köditz, wo wir uns zunächst mit Kaffee und Kuchen stärken konnten und anschließend eine sehr kurzweilige Führung durch die Historia Köditz, einem ehrenamtlichen Geschichtsverein, durch die Werkstatt und die Wohnräume des ehemaligen Wagners von Köditz bekamen.

Danach fuhren wir nach Joditz in die Johanneskirche, wo wir von Pfarrer Stefan Fischer nicht nur etwas über das Kirchengebäude erfuhren, sondern mit ihm auch ein bisschen auf den Spuren von Jean Paul wandelten.

Der Regen machte (den meisten von) uns leider einen Strich durch unseren nächsten Programmpunkt, die gemeinsame Wanderung zur Fattigsmühle. Der guten Stimmung hat das Wetter aber keinen Abbruch getan, so dass wir den Tag in gemütlicher Runde und bei gutem Essen ausklingen lassen konnten.

Vielen Dank an Frau Mai für die Planung und Organisation dieses Tages.

 

Text und Bilder: Stefanie Zapf


Soweit die Füße tragen…

und diese mussten die Schüler aus der Klasse 8a und 8bM auf ihrer Klassenfahrt vom 17.9 bis 20.9.19 in Veilbronn in der Fränkischen Schweiz weit tragen.

Auf einer 17 km und einer 8 km langen Wanderung, bei der wir auch  eine Führung durch das Schloss Greifenstein und den Besuch der Burgruine Neideck und durch die  Binghöhle bei Streitberg „genossen“, zeigten alle Beteiligten etwas mehr oder weniger Begeisterung  und Durchhaltevermögen. Viel Mut, Kraft und Freude bewiesen sie jedoch beim Bezwingen des Kletterwaldes, teilweise in 16 Meter Höhe.

Sicher unvergesslich bleiben uns allen die grandiose Lage unserer Unterkunft, des Naturfreundehauses Veilbronn, wie auch der „General“, die leckeren Schnitzel und die „Zusatzbestellungen“.

 

Text und Bilder: Ursula Neukamm